Ratgeber Zahngesundheit

Tipps und Infos für gesunde Zähne

Ratgeber Zahngesundheit

Zum Zahnarzt geht fast niemand wirklich gern. Dabei wünscht sich jeder gesunde Zähne und ein attraktives Lächeln. Die wichtigste Voraussetzung dafür: gründliche Zahnpflege. Doch ganz ohne Zahnarztbesuche und professionelle Zahnreinigung geht es leider nicht. Der Einsatz lohnt sich: Mit der richtigen Vorsorge können Sie z. B. das Risiko einer Wurzelbehandlung reduzieren. Und sogar Zahnersatz lässt sich oft hinauszögern.

Informieren Sie sich über das Thema Zahngesundheit

Alles über Zahngesundheit und die richtige Mundhygiene

Gesunde Zähne spielen in unserem Leben eine wichtige Rolle: Sie helfen uns täglich bei der Nahrungsaufnahme und beim Sprechen. Zudem sorgen sie für ein strahlendes Lächeln. Eine gesunde Mundflora wirkt sich außerdem auf die Allgemeingesundheit aus.

Dieser Ratgeber gibt Ihnen einen Überblick über bedeutende Themen rund um Ihre Zähne. Und beantwortet wichtige Fragen zur Zahngesundheit.

Die richtige Prophylaxe für Ihre Zahngesundheit

Karies, Parodontitis und andere Zahnkrankheiten kommen häufig vor. Doch vielen Risiken lässt sich mit der richtigen Prophylaxe vorbeugen. Dazu gehört vor allem eine gründliche Zahnpflege: Putzen Sie Ihre Zähne mindestens zweimal täglich mit fluoridhaltiger Zahncreme. Am besten eine halbe Stunde nach dem Essen. Bei stark zuckerhaltigen Snacks sollten Sie Ihre Zähne auch zwischendurch reinigen.

Tipp: Haben Sie unterwegs keine Zahnbürste griffbereit, verwenden Sie zuckerfreie Zahnpflegekaugummis.
Tipp: Haben Sie unterwegs keine Zahnbürste griffbereit, verwenden Sie zuckerfreie Zahnpflegekaugummis.

Tägliche Zahnpflege — richtig Zähne putzen

Ratgeber Zahngesundheit

Manche Lebensmittel lassen sich nicht ganz durch Zähneputzen entfernen. Oft bleiben Reste in den Zahnzwischenräumen, die eine Zahnbürste nicht erreicht. Diese lassen sich mit Zahnseide beseitigen. Experten empfehlen, mindestens einmal am Tag die Zahnzwischenräume mit Zahnseide oder mit Interdentalbürsten zu reinigen – bevorzugt abends. Spülen Sie anschließend den Mundinnenraum mit Mundwasser. So vermeiden Sie, dass sich Bakterien bilden. Und beugen einer Entzündung des Zahnfleisches vor.

Regelmäßige Zahnarztbesuche zur Prophylaxe

Zur richtigen Mundhygiene gehören auch regelmäßige Zahnarztbesuche. Ärzte empfehlen jedes halbe Jahr eine Kontrolle, um mögliche Krankheiten rechtzeitig zu erkennen und zu behandeln. Eine professionelle Zahnreinigung unterstützt Ihre Zahngesundheit zusätzlich.

Gesunde Ernährung für mehr Zahngesundheit

Ebenfalls positiv wirkt sich eine gesunde und zuckerreduzierte Ernährung auf die Zahngesundheit aus. So wandeln beispielsweise die Bakterien in den Zahnbelägen Zucker aus der Nahrung in Säure um. Diese greift die Zähne an und führt schlimmstenfalls zu Karies. Verzichten Sie also auf häufiges Naschen, um Säureangriffe auf Ihre Zähne zu vermeiden. Stark zuckerhaltige Lebensmittel essen Sie am besten zu den Hauptmahlzeiten und putzen eine halbe Stunde später Ihre Zähne. Dann kann sich der Zahnschmelz zwischen den Mahlzeiten regenerieren.

Häufige Zahnkrankheiten und ihre Folgen

Viele Zahnerkrankungen sind nicht nur schmerzhaft, sondern auch für den Rest des Körpers gefährlich. Mögliche Folgen sind chronische Entzündungen und negative Wechselwirkungen zwischen Zähnen und Körper. Rechtzeitiges Erkennen und Handeln kann diese Risiken minimieren.

Karies

Karies zählt zu den häufigsten Zahnkrankheiten in Deutschland. Meist ist sie mit Schmerzen und empfindlichen Zähnen verbunden. Weitere Symptome sind Flecken und kleine Löcher im Zahnschmelz. Verursacht wird Karies durch Bakterien, die Zucker aus Lebensmitteln in Säure umwandeln.

Parodontitis

Eine weitere stark verbreitete Zahnkrankheit ist die Parodontitis. Darunter versteht man eine schmerzhafte Zahnbettentzündung, die ebenfalls durch Bakterien verursacht wird. Regelmäßiges Entfernen bakterieller Zahnbeläge durch den Zahnarzt beugt dem Risiko einer Parodontitis sowie einer Gingivitis vor.

Gingivitis

Bei einer Gingivitis handelt es sich um eine Entzündung des Zahnfleisches. Grund dafür ist die Bildung von Zahnstein, der die Zahnoberflächen anraut. Bakterien setzen sich so leichter ab. Solche Entzündungen erkennen Sie häufig an einem geschwollenen oder geröteten Zahnfleisch.

Zahnmarkentzündung

Eine weitere ernst zu nehmende Entzündung im Mundbereich ist die Zahnmarkentzündung. Dabei ist das Zahnmark im Inneren des Zahns entzündet. Hervorgerufen wird diese Entzündung durch Kariesbefall oder fehlende Zahnteile. Der Zahnarzt behandelt die Zahnmarkentzündung mit einer Wurzelbehandlung. Dadurch werden chronische Entzündungen und Folgeerkrankungen vermieden.

Tipp: Die beste Prophylaxe für alle Zahnkrankheiten sind die richtige Mundhygiene und regelmäßige Kontrollen beim Zahnarzt.
Tipp: Die beste Prophylaxe für alle Zahnkrankheiten sind die richtige Mundhygiene und regelmäßige Kontrollen beim Zahnarzt.

Weitere Gefahren für die Zahngesundheit

Ratgeber Zahngesundheit

Nicht nur Zucker und Säure greifen die Zahngesundheit an. Auch Rauchen und Alkohol schädigen Zähne und Zahnfleisch und sorgen für Verfärbungen. Der Konsum von Tabak verursacht beispielsweise eine schlechte Durchblutung des Zahnfleisches. Aufgrund der Durchblutungsstörung steigt das Risiko einer Parodontitis. Schlimmstenfalls führt sie zum Verlust des Zahns.

Stress als Gefahr für die Zahngesundheit

Auch psychische Belastung wirkt sich negativ auf die Zahngesundheit aus: Bei vielen Menschen führt Stress zu unbewusstem Zähneknirschen. Meist passiert das in der Nacht und wird tagsüber nicht wahrgenommen. Zähneknirschen beschädigt die Zahnsubstanz und kann Verspannungen des Kiefers hervorrufen. Zusätzlich besteht die Gefahr, dass Zähne brechen. Suchen Sie bei Verdacht auf Zähneknirschen Ihren Zahnarzt auf. Er berät Sie zu den unterschiedlichen Behandlungsmöglichkeiten wie beispielsweise Aufbissschienen.

Tipps für gesunde Zähne

  • Putzen Sie mindestens zweimal täglich Ihre Zähne.
  • Warten Sie nach dem Essen eine halbe Stunde, bevor Sie sich die Zähne putzen.
  • Benutzen Sie täglich Zahnseide und reinigen Sie auch Ihre Zunge.
  • Reinigen Sie Ihre Zähne nach einem Snack mit einem Zahnpflegekaugummi.
  • Wechseln Sie regelmäßig Ihre Zahnbürste.
  • Achten Sie auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung.
  • Schränken Sie den Genuss stark zucker- und säurehaltiger Lebensmittel ein.
  • Gehen Sie regelmäßig zum Zahnarzt und zur professionellen Zahnreinigung.

Im Alltag lauern viele Gefahren für Ihre Zähne. Doch sie lassen sich minimieren: mit der richtigen Mundhygiene, einer gesunden und ausgewogenen Ernährung sowie regelmäßigen Kontrollbesuchen beim Zahnarzt.

Der Aufwand lohnt sich. Denn der Schutz Ihrer Zähne wirkt sich nicht nur positiv auf Ihre Allgemeingesundheit aus. Sondern er sorgt gleichzeitig für eine schöne Ausstrahlung und mehr Selbstsicherheit.

Weitere Informationen zum Thema Zahngesundheit und nützliche Tipps für gesunde Zähne finden Sie im Ratgeber „Zahngesundheit“.

Das könnte Sie auch interessieren

Risikolebensversicherung

Risikolebensversicherung

Wer zahlt die Miete oder Kredite, wenn Ihnen etwas passiert? Schützen Sie Ihre Familie.

Zum Produkt
Zahnzusatzversicherungen

Zahnzusatzversicherungen

Sie wünschen sich gesunde, schöne Zähne? Mit einer Zahnzusatzversicherung können Sie sich das leisten.

Zum Produkt