• Rechtsschutz, wie Sie ihn für Ihr Leben benötigen
  • Flexibel kombinierbar
  • Rechtliche Hilfe und finanzielle Rückendeckung

 

Gutes Recht kann teuer werden – ohne die Hilfe eines Anwalts ein Abenteuer mit hohem Risiko. Im Rahmen des ERGO Rechtsschutzes werden unter anderem Ihre gesetzlichen Anwalts- und Gerichtskosten übernommen. Genießen Sie zusätzliche Vorteile, wie die vom ERGO Rechtsschutz Leistungsservice vermittelten Anwälte. Für eine sofortige anwaltliche Rechtsberatung am Telefon.

 

> Mehr erfahren

Aktuell: Thomas Cook-Insolvenz

Umfassender Rechtsschutz für Privatkunden

Für Singles

Ab 22,77 Monat

Wenn Sie keinen Partner haben – mit oder ohne Kinder

Für Familien und Paare

Ab 25,29 Monat

Wenn Sie einen Partner und/oder Kinder haben

Für Senioren

Ab 21,46 Monat

Wenn Sie im Vorruhestand oder im Ruhestand sind

Genau der Rechtsschutz, den Sie brauchen

Ob Single, verheiratet, berufstätig oder Rentner: Die Bedürfnisse sind je nach Lebenssituation unterschiedlich. Deshalb bietet ERGO maßgeschneiderten Rechtsschutz für die Lebensbereiche Privat, Beruf, Verkehr und Wohnen.

Infografik Rechtsschutz
  • Telefonische Sofortberatung durch Anwälte
  • Außergerichtliche Streitschlichtung (Mediation)
  • Anwaltsempfehlung auf Wunsch
  • Kostenübernahme

Spezieller Einzel-Rechtsschutz

Geschäftskunde

Sie sind ein Geschäftskunde?

Nicht sicher, was Sie benötigen?

Dann lassen Sie sich helfen.

 

Die Vorteile einer Rechtsschutzversicherung

  • Eine Rechtschutzversicherung schützt Sie vor hohen Ausgaben im Streitfall
  • Sie sichern sich wertvolle Leistungen für Anwalts- und Gerichtskosten
  • Wichtiger Schutz für die unterschiedlichsten Lebensbereiche

Hintergründe zum Thema Rechtsschutz

Rechtsstreitigkeiten kommen schnell auf. Anlässe gibt es viele: eine Delle beim Einparken, eine Streitigkeit bei der Arbeit oder Probleme im Urlaub. Was als Kleinigkeit anfängt, kann sich hochschaukeln. Dann wird es schnell teuer. Gezahlt werden müssen neben Anwalts- auch Gerichtskosten. Kosten für Zeugen, Sachverständige oder Mediatoren kommen obendrauf. Die Rechtsschutzversicherung übernimmt diese Kosten bis zur vereinbarten Versicherungssumme.

Rechtsschutz gibt es in vielen Varianten. Sie entscheiden selbst, für welche Bereiche Sie rechtliche Absicherung bzw. finanzielle Rückendeckung möchten: für alles rund um Auto und Verkehrsrecht. Oder im Beruf bei Auseinandersetzungen mit dem Arbeitgeber. Oder im privaten Bereich, z. B. beim Onlinekauf. Oder im Lebensbereich Wohnen bei Streitigkeiten mit dem Vermieter oder Nachbarn.

Zahlen und Fakten: Mittlerweile gehen jedes Jahr knapp 2 Mio. Zivilklagen bei Gericht ein. Von den jährlich rund 2,3 Mio. Verkehrsunfällen werden ca. 40 % vor Gericht verhandelt. Hinzu kommen über 300.000 Klagen pro Jahr vor deutschen Arbeitsgerichten (Quelle: Statistisches Jahrbuch 2018). Auch zwischen Mieter und Vermieter kommt es häufig zu Streit.

Diese Vorteile hat ein Rechtsschutz für Sie

  • Telefonische anwaltliche Sofortberatung: Sie haben ein Rechtsproblem und fragen sich, was Sie jetzt tun können? Auf Wunsch empfiehlt Ihnen der Rechtsschutz Leistungsservice gern einen Rechtsanwalt, mit dem Sie Ihr Problem telefonisch besprechen können. Oder möchten Sie vorsorglich telefonisch die Rechtslage bei einem Problem klären? Auch dann können Sie beim Rechtsschutz Leistungsservice anrufen und bekommen auf Wunsch einen Rechtsanwalt genannt.
  • Finanzielle Absicherung: Ein Rechtsstreit verursacht schnell hohe Kosten. Neben den Gebühren für einen Anwalt müssen Sie ohne einen Rechtsschutz auch die Kosten für Gericht, Sachverständige und Zeugen tragen. Doch mit einem Rechtsschutz sichern Sie das Risiko einer großen finanziellen Belastung ab. So können Sie sich voll Ihrem guten Recht widmen.
  • Absicherung als Geschädigter oder Opfer: Ihre Haftpflichtversicherung springt ein, wenn Sie anderen einen Schaden zufügen. Sei es ein Kratzer am Auto des Nachbarn oder eine kaputte ausgeliehene Kamera. Doch was ist im umgekehrten Fall? Wenn Ihr Auto angefahren wurde und der Verursacher sich weigert, zu zahlen? Oder wenn er weder den Schaden noch die Kosten des Rechtsstreits begleichen kann?