Zum Inhalt springen
Risikolebensversicherung

Risikolebensversicherung

Familie schützen: so wichtig.
Familie absichern: so einfach.

z. B. ab 2,34 monatlich

Willkommen bei Deutschlands bester Risikolebensversicherung

  • Einfach: Online-Beantragung mit wenigen Gesundheitsfragen
  • Umfassend: Sicherheit für die Familie im Todesfall
  • Flexibel: Versicherungsschutz in allen Lebensphasen anpassbar
  • Unkompliziert: Absicherung von Darlehen

Ihre Liebsten für den Fall der Fälle abzusichern, ist so wichtig. Denn auch wenn bei der Familie im Todesfall die Welt Kopf steht – die monatlichen Kosten und Belastungen laufen weiter.

Gleichzeitig reichen die staatlichen Leistungen für Hinterbliebene oft kaum als Grundversorgung. Deshalb ist eine entsprechend hohe Absicherung nötig. Bei ERGO gibt es die zu fairen Konditionen: 100.000 € Risikoschutz gibt es bei ERGO z. B. schon ab 2,34 € monatlich.

Leistungen der Risikolebensversicherung

Leistungen
Bei Tod der versicherten Person
Auszahlung der vereinbarten Versicherungssumme (Todesfallleistung).
Versicherungssumme
Online 50.000 bis 500.000 €. Bei Ihrem ERGO Berater ist auch mehr bzw. weniger möglich. Stiftung Warentest empfiehlt das 3- bis 5-Fache des jährlichen Bruttoeinkommens – je nach Alter und Anzahl der Kinder.
Leistungsempfänger
Die Versicherungssumme geht an die gesetzlichen Erben bzw. an die angegebene/n (bezugsberechtigte/n) Person/en.
Verschiedene Produktvarianten
Wählen Sie aus Grund-, Komfort- oder Premiumschutz mit sinnvollen Zusatzleistungen die passende Absicherung.
Optional
Beitragsübernahme bei Berufsunfähigkeit
Bei Berufsunfähigkeit während der Vertragslaufzeit zahlen Sie bis zum Vertragsende keine Beiträge mehr. Der Versicherungsschutz besteht weiter.
Sicherheit plus
Bei Komfort und Premium: Ihre Beiträge bleiben während der Beitragszahlungsdauer garantiert gleich.

Für wen ist eine Risikolebensversicherung besonders wichtig?

Risikolebensversicherung für Familien

Für Familien wie Andrea (38) und Pavel (36), 2 Kinder

Pavel ist Alleinverdiener, Andrea ehrenamtlich tätig. Stirbt Pavel, soll die Familie abgesichert sein, bis die Kinder auf eigenen Beinen stehen. Die gesetzlichen Witwen- und Waisenrenten reichen nicht, um den Lebensstandard zu halten. Daher sorgt das Paar vor: Pavel schließt für sich eine Risikolebensversicherung mit konstanter Versicherungssumme ab. Andrea leistet zurzeit Care- und Hausarbeit. Stirbt sie, muss Pavel jemanden dafür bezahlen. Darum sichert er auch Andrea ab. Beide Verträge laufen 20 Jahre – dann sind die Kinder selbstständig.

Risikolebensversicherung für unverheiratete Paare

Für unverheiratete Paare wie Steffi (42) und Rúrik (41)

Steffi und Rúrik sind schon lang ein Paar. Sie haben eine schicke Mietwohnung und bereisen die Welt. Steffi als Hauptverdienerin entscheidet sich für eine Risikolebensversicherung. Dann kann Rúrik auch nach ihrem Tod den gewohnten Lebensstil weiterleben. Von der gesetzlichen Absicherung können beide nichts erwarten. Denn Unverheiratete erhalten keine Witwenrente, wenn der Partner stirbt.

Risikolebensversicherung für Immobilienbesitzer

Für Immobilienbesitzer wie Amy (53) und Leo (56)

Vor Jahren hat sich die Familie ihr Traumhaus geleistet – finanziert mit einem Immobiliendarlehen, abgesichert durch je eine Risikolebensversicherung für Leo und Amy. Die sind nun abgelaufen und die Kinder aus dem Haus. Doch Vorsorge ist den beiden immer noch wichtig, zumal ein Restdarlehen offen ist: Sie möchten sich weiterhin gegenseitig absichern. Stirbt einer, kann der andere damit seinen Lebensstandard halten. Zusätzlicher Vorteil: Mit der Versicherung sichern Amy und Leo auch den Kredit für ihre neue Premium-Einbauküche ab.

Leistungsfall melden

Beantragen Sie Leistungen einfach online. Ganz bequem in wenigen Schritten.

Das könnte Sie auch interessieren:

Nicht sicher, was Sie benötigen?

Dann lassen Sie sich helfen.

 

FAQ – das fragen ERGO Kunden

Das sehen Sie am besten an einem Berechnungsbeispiel:

Nicole (32) und Christina (36) sind verheiratet und verdienen je 1.900 € netto. Sie haben gemeinsam laufende Ausgaben für Wohnung, Auto, Nebenkosten, einen Ratenkredit usw. 

Stirbt Nicole, hat Christina trotz Witwenrente eine Versorgungslücke:

Monatliches Netto-Einkommen von Christina und Nicole zusammen
3.800 €
Falls Nicole stirbt - 1.900 €
Witwenrente für Christina + 550 €
  = 2.450 €
   
Versorgungslücke pro Monat (für laufende Ausgaben) 550 €
Laufzeit 15 Jahre
= Versicherungssumme (konstant) 100.000 €
   
Monatlicher Zahlbeitrag* im Komfort-Tarif 4,35 €

Nicole entscheidet sich für den Komfort-Tarif. Falls die beiden ein Kind bekommen oder ein Haus kaufen, kann sie dank der Nachversicherungsgarantie die Versicherungssumme ohne erneute Gesundheitsprüfung erhöhen.

* Das liegt der Berechnung für die Risikolebensversicherung zugrunde: Alter 32 Jahre, Beruf Anwendungsentwicklerin, Nichtraucherin seit mind. 10 Jahren, BMI 22, selbst genutztes Wohneigentum, keine Risikozuschläge. Durch die Gewinnbeteiligung reduziert sich der Bruttobeitrag, sodass sie nur den genannten Nettobetrag (Zahlbeitrag) zahlen. Dieser Nettobetrag kann nicht für die gesamte Vertragsdauer garantiert werden. Er gilt, solange die Gewinnanteile unverändert bleiben.

Dies ist ein Produkt der ERGO Vorsorge Lebensversicherung AG.

Z. B. ab 2,34 monatlich