Baukindergeld: Frist bis 31.03.2021 verlängert

Rechtzeitig sichern

Das Baukindergeld hilft jungen Familien, den Traum vom Eigenheim zu erfüllen. Nun wurde die Antragsfrist dafür verlängert. Was ist zu tun?

Baukindergeld: Frist bis 31.03.2021 verlängert

Rechtsfrage des Tages:

Welche Familie träumt nicht vom eigenen Häuschen mit Garten? Oder darf es eine schicke Eigentumswohnung sein? Vielleicht können Sie ja auch Baukindergeld beantragen. Wer hat Anspruch auf diese Förderung?

Antwort:

Wer mit der Familie in die eigenen vier Wände ziehen möchte, muss finanziell einiges stemmen. Das Baukindergeld kann als Zuschuss den Weg ins Eigenheim erleichtern. Aber Achtung! Den Kaufvertrag für die Immobilie müssen Sie für eine aussichtsreiche Beantragung rechtzeitig unterzeichnet haben. Oder es muss die Baugenehmigung für Ihr Projekt vorliegen. Eigentlich sollte die Frist für den Antrag am 31.12.2020 enden, wurde jetzt aktuell aber bis zum 31.03.2021 verlängert.

Was wird bezuschusst?

Die staatliche Förderung in Form des Baukindergeldes soll es Familien mit Kindern erleichtern, ins Eigenheim zu ziehen. Auch Alleinerziehenden mit Kindern soll durch das Baukindergeld der Einzug in die eigenen vier Wände ermöglicht werden. Die Förderung wird für den Neubau oder Kauf eines Bestandsbaus gewährt. Voraussetzung ist aber, dass der Antragsteller den Neuerwerb selbst bewohnt. Außerdem muss mindestens ein im Haushalt gemeldetes Kind unter 18 Jahre alt sein. Das zu versteuernde Einkommen (mit einem Kind unter 18 Jahre) darf maximal 90.000 Euro betragen. Für weitere Kinder steigt die Grenze um jeweils 15.000 Euro. Außerdem muss der Antragsteller Kindergeld beziehen oder den Kinderfreibetrag erhalten. Der Nachwuchs muss mit in die neue Immobilie ziehen.

Stichtag beachten!

Eigentlich sollte der letzte Stichtag für die Förderung der 31.12.2020 sein. Jetzt hat die Bundesregierung die Frist bis zum 31.03.2021 verlängert. Ist der Antragsteller dann zum Stichtag nicht Eigentümer einer weiteren Immobilie, kann das Bau- oder Kaufprojekt bezuschusst werden. Haben Sie also neben der neu erworbenen Immobilie noch eine Eigentumswohnung oder ein anderes Haus geerbt, können Sie die Förderung nicht beantragen. Förderfähig sind Kaufverträge oder Baugenehmigungen zwischen dem 01.01.2018 und dem 31.03.2021. Familien und Alleinerziehende erhalten pro Kind 1.200 Euro über einen Zeitraum von zehn Jahren, maximal also 12.000 Euro. In Bayern kommen pro Kind und Jahr noch 300 Euro monatlich wiederum für maximal zehn Jahre als Baukindergeld Plus hinzu.

Selbst genutzte Immobilien

Den Zuschuss erhalten Sie von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Möchten Sie innerhalb des Zehnjahreszeitraums umziehen und Ihre Immobilie doch lieber vermieten, müssen Sie dies der KfW sofort melden. Der Zuschuss wird nämlich nur dann gezahlt, wenn Sie die geförderte Immobilie auch selbst bewohnen. Ziehen Sie aus, ist Schluss mit der Förderung.

Nur mit Kind

Das Baukindergeld wird nur gewährt, wenn Sie zum Zeitpunkt der Beantragung bereits Eltern sind. Es muss also mindestens ein minderjähriges Kind in Ihrem Haushalt leben, für das Sie kindergeldberechtigt sind. Kommt der Nachwuchs erst später, können Sie kein Baukindergeld bekommen.

Ablauf

Für den Antrag kommt es entscheidend darauf an, dass Sie bis spätestens zum 31.03.2021 eine Baugenehmigung für Ihr Projekt haben oder der Kaufvertrag für eine Bestandsimmobilie unterzeichnet wurde. Den Antrag müssen Sie dann spätestens sechs Monate nach Einzug ins neue Haus beantragen. Kaufen Sie die von Ihnen bereits bewohnte Mietwohnung, gilt der Tag der Unterzeichnung des Kaufvertrages für die Fristberechnung. Schluss ist dann endgültig am 31.12.2023. Bis zu diesem Tag können Sie Ihren Antrag noch abgeben, sofern die übrigen Bedingungen erfüllt sind. Die dokumentierten Nachweise müssen Sie dann noch binnen drei Monaten nach Antragstellung bei der KfW im Zuschussportal hochladen.

Abgesichert in die Zukunft

Das Baukindergeld kann auch Familien oder Alleinerziehenden mit geringem oder mittlerem Einkommen zum Eigenheim verhelfen. Dabei macht das eigene Haus oder die gemütliche Wohnung nicht nur im Alltag glücklich. Der Immobilienbesitz stellt nach wie vor eine solide Altersvorsorge dar und kann im Alter ein sorgenfreies Leben ermöglichen.

Auch interessant:

ERGO Versicherung

Damit Sie Ihr gutes Recht bekommen

Hier finden Sie garantiert den passenden Tarif. Z. B. den umfassenden Privat-Rechtsschutz für die Lebensbereiche Privat, Beruf, Wohnen und Verkehr.

Ähnliche Beiträge: