Formen von Testamenten

Per Hand, Notar ...

Von handschriftlich bis notariell: Es gibt mehrere Möglichkeiten, ein Testament zu formulieren. Wissenswertes dazu lesen Sie hier.

Formen von Testamenten

Beschleicht Sie ein beklemmendes Gefühl, wenn Sie über den Inhalt Ihres letzten Willens nachdenken? Dessen Erfüllung betrifft einen Zeitpunkt, den Sie nicht erleben werden. Darum ist es wichtig, dass Sie alle notwendigen Formalitäten einhalten. Manchmal sollten Sie Ihren Nachlass zur Spezialistensache erklären und sich einem Notar anvertrauen. Vor allem, wenn es sich bei Ihrem beschwerlich erworbenen Lebenswerk zum Beispiel um Ihr Unternehmen, Gesellschaftsanteile oder ein großes Immobilienvermögen handelt.

Handschriftlich oder professionell

Sie haben also die Wahl: Verfassen Sie ein wirksames Testament

  • handgeschrieben als eigenhändiges Testament oder 
  • unter Einbeziehung eines Notars als notarielles Testament.

Beide Testamentsformen sind in rechtlicher Hinsicht gleichwertig. Zusätzlich gibt es noch das Nottestament.

Wägen Sie die Unterschiede mit Ihren persönlichen Ansprüchen ab. Diese Übersicht über die drei Testamentsformen mit allen wichtigen Unterschieden hilft Ihnen dabei. 

Handschriftliches Testament
Alles Wissenswerte zum handschriftlichen Testament:
Notarielles Testament
Alles Wissenswerte zum notariellen Testament:
Nottestament
Alles Wissenswerte zum Nottestament:
ERGO Versicherung

Damit Sie Ihr gutes Recht bekommen

Hier finden Sie garantiert den passenden Tarif. Z. B. den umfassenden Privat-Rechtsschutz für die Lebensbereiche Privat, Beruf, Wohnen und Verkehr.

Ähnliche Beiträge: