Darf ein Kran über mein Grundstück schwenken?

Wem gehört die Luft?

Eins ist klar: Wenn der Nachbar baut, darf er seinen Kran nicht einfach nebenan abstellen. Aber muss er auch den Luftraum freihalten?

Darf ein Kran über mein Grundstück schwenken?

Rechtsfrage des Tages:

Auf dem Nachbargrundstück wurde ein Kran aufgestellt, der dauernd über unseren Garten schwenkt. Transportiert der Kran dann auch noch Lasten, wird mir manchmal ganz mulmig. Darf der Kran in den Luftraum über unserem Grundstück eindringen?

 

Antwort:

Der Luftraum über Ihrem Grundstück gehört Ihnen ebenso wie das Erdreich darunter. Rein theoretisch reicht Ihr Grundstück vom Erdkern bis in die unendlichen Weiten des Weltalls. Dieses Recht wird natürlich durch bestimmte Gesetze eingeschränkt. So können Sie beispielsweise nicht verbieten, dass Flugzeuge über Ihr Grundstück fliegen.

Beeinträchtigungen Ihres Grundstücks müssen Sie aber auch nicht immer dulden. Das gilt für den Luftraum genauso wie für Ihren Garten. So können Sie sich in bestimmten Fällen z. B. gegen intensive Geruchsbelästigungen wehren. Auch brauchen Sie nicht zu dulden, wenn Ihr Nachbar seinen Carport über Ihre Grundstücksgrenze hinweg baut. Beim Luftraum sind die Hürden etwas höher. Nach Ansicht einiger Gerichte muss eine konkrete Beeinträchtigung oder Bedrohung mit der Nutzung Ihres Luftraums einhergehen.

Schwenkt der Kran lediglich ab und zu über Ihr Grundstück, dürfte meist keine Bedrohung oder Beeinträchtigung vorliegen. Anders sieht es aber aus, wenn beispielsweise Paletten mit Steinen oder anderem Baumaterial regelmäßig quer über Ihren Garten fliegen. Da dabei immer etwas herabstürzen kann, liegt schon eher eine konkrete Gefährdung vor. Auch dabei kommt es wie immer auf den Einzelfall an. Unter bestimmten Umständen kann das Überschwenken auch vom Hammerschlags- und Leiterrecht gedeckt sein.

Hängt aber nachts die Kreissäge über Ihrer Terrasse und pendelt im lauen Abendwind hin und her, sollten Sie sich wehren. Das dürfte als konkrete Gefährdung und damit als massive Beeinträchtigung angesehen werden. Fordern Sie den Bauherrn auf, den Schwenkarm des Krans nachts über der Baustelle statt über Ihrem Garten zu parken. Müssen Sie trotzdem jeden Abend die Kreissäge von unten anschauen, können Sie auf Unterlassung klagen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Damit Sie Ihr gutes Recht bekommen

Hier finden Sie garantiert den passenden Tarif. Z. B. den umfassenden Privat-Rechtsschutz für die Lebensbereiche Privat, Beruf, Wohnen und Verkehr.

Ähnliche Beiträge: