Todesfall melden

Ein Todesfall ist eine Ausnahmesituation. Daher soll es bei ERGO für Sie so einfach wie möglich sein: Den Tod der versicherten Person können Sie gern online mitteilen.

Für die Auszahlung ist die Sterbeurkunde des Versicherten erforderlich. Außerdem Name, Anschrift, Geburtsdatum und Bankverbindung der Bezugsberechtigten mit Unterschrift.
Die Unterlagen können Sie 

  • online hochladen oder
  • im Anschluss per Post senden.

Bei der Verarbeitung personenbezogener Daten beachtet ERGO die Vorschriften der EU-Datenschutz-Grundverordnung. Ausführliche Informationen finden Sie im Datenschutzbereich. 

Angaben zur verstorbenen Person

 

Anrede

Angaben zum Todesfall

Ist der Tod in einem Krankenhaus eingetreten?
Ist der Tod Folge eines Unfalls?

Folgende Unterlagen können Sie einfach hochladen:

  • Sterbeurkunde des Versicherten
  • Name, Anschrift und Geburtsdatum der bezugsberechtigten Person sowie
  • Bankverbindung der bezugsberechtigten Person mit Unterschrift.

Falls weitere Unterlagen nötig sind, meldet sich ERGO bei Ihnen.

Ihre Datei (jpg, png, pdf mit max. 1 MB)
Ihre Datei (jpg, png, pdf mit max. 1 MB) 
PDF, JPG, PNG (max. 1 MB)
Sie können bis zu 3 Dateien hinzufügen.
Bitte wählen Sie
die berechtigt ist, den Schaden zu melden, abzuwickeln und ggf. Leistungen entgegenzunehmen.
Anrede
Ihr Bezug zur verstorbenen Person?

Wie sind Sie zu erreichen?

Bei einem Unfalltod sind ärztliche Unterlagen erforderlich. Ebenso, wenn ein Vertrag mit Gesundheitsprüfung geschlossen wurde. Um zu klären, welche Unterlagen nötig sind, ruft ERGO Sie an. Bitte geben Sie dazu Ihre Kontaktdaten an.

Wann sind Sie zu erreichen?
⚿ Ihre Daten werden zu Ihrer Sicherheit immer SSL-verschlüsselt übertragen.