Kundenbewertungen

Das sagen Kunden über uns

Gesamtbewertung
4,6 / 5

Ermittelt aus 24.060 Bewertungen

93,3%

3,6%

3,2%

Gefiltert nach negativen Bewertungen

  • Bewertung Service vom 13. Juni 2021
    Mit Antrag vom 03.06.21 wurde Krankenhaustagegeld für meine Tochter beantragt, die entbunden hat. Hierbei sind Komplikationen beim Säugling aufgetreten, die die verzugslose Verlegung des 4 Tage alten Säuglings in ein spezialisierteres Krankenhaus erforderten. Die Bescheinigung des 2. Krankenhauses zum Aufenthalt wies meine Tochter als Begleitperson des Säuglings (=stillende Mutter) als *therapeutisch und diagnostisch erforderlich* für eine *schwere lebensbedrohliche Erkrankung* aus.
    In der Leistungsabrechnung vom 08.06.21 wurde der Folgeaufenthalt in der 2. Klinik nicht erwähnt und kommentar- sowie begründungslos einfach nicht erstattet ! Eine namentliche Nennung und persönliche Erreichbarkeit des Bearbeiters der DKV als Nachfragemöglichkeit erfolgte auf der Abrechnung nicht.
    Auf telefonische Nachfrage bei der einzig angegebenen 0800-Telefonnummer wurde ich über 5 Minuten in die Warteschleife verwiesen, die nach 4 Minuten auf möglichen email-Verkehr hinwies. (=Standardverfahren ?)
    Als ich endlich eine Bearbeiterin erreichte, verwies sie darauf, dass die AVB (ohne Bezugnennung des Paragraphen) regeln würden, keine Erstattung für Begleitpersonen vorzunehmen - nur wenn die versicherte Person selbst medizinisch behandelt werden müsse trete die Versicherung ein. Auch wenn sich dies der Tatsache entspricht, so ließe die meines Erachtens untrennbare Kausalität des verbundenen Mutter-Säugling-Aufenthaltes in der 2.Klinik -auch aufgrund meiner ca. 15 jährigen Mitgliedschaft bei der DKV- in diesem Bagatellfall (=Wert ca. ***Euro) auch eine Kulanzregelung zu meinen Gunsten zu. Dieses wurde jedoch durch die namentlich nicht bekannte Bearbeiterin schroff abgelehnt, da ich ihrem argumentativ stets einzig widerholten Verweis auf die AVB ohne die Einzelfallbetrachtung nicht gefolgt bin.

    Als Folge auf diesen Fall werde ich von meinem Kündigungsrecht gebrauch machen, da ich bislang davon ausgegangen war, dass die Versicherung einen notwendigen Krankenhausaufenthalt der versicherten Person abdeckt. Da nicht ausdrücklich erwähnt, war mir die Nicht-Leistung für eine erforderliche Begleitperson weder bewusst, noch konnte man sich bei Versicherungsabschluss solch eine Situation vorstellen.
    Ich werte diesen impliziten Ausschluss von Leistung somit einzig als unlauteres Schlupfloch für die Versicherung, da die Sinnhaftigkeit einer Krankenhaustagegeldversicherung ja wohl kaum vom Grund des Aufenthaltes abhängt !
  • Bewertung Service vom 12. Juni 2021
    Die Kosten der eingereichten Zahnarztbehandlung wurden kommentarlos um *** % gekürzt im AV O Tarif.
    Im zuvor eingereichten Kosten Voranschlag wurde auf die üblich gültigen Steigerungssätze im Allgemeinen hingewiesen.
    Ich vermisse bei der Stellungnahme zur Kostenrechnung
    eine detaillierte Aufzeigung der seitens der DKV vorgenommen Kürzungen in den jeweiligen zahnärztlichen Positionen !
    Wie kann ich ohne diese diese Informationen meinem Zahnarzt gegenüber argumentieren ?!?
    Ich bitte um Ihre detaillierten Begründungen - per Mail
    ***
  • Bewertung Service vom 12. Juni 2021
    Leistungsabrechnung hat über einen Monat gedauert, das ist schlecht, sehr schlecht, zumal die Zahlungen für die Behandlungen ja schon lange vorher geleistet wurden.
  • Bewertung Service vom 11. Juni 2021
    Die Kommunikation am Telefon ist gut und freundlich. Man hat zu jeder Zeit das Gefühl ernst genommen zu werden und die Probleme zu klären.

    Leider ist die Bearbeitungszeit der Leistungsanträge unerträglich lange. Bearbeitungszeiten von vier Wochen ist leider keine Seltenheit. Dabei ist es egal ob die Rechnung als Foto oder digital über QR-Codes eingereicht wird.
    Auch die Reaktionszeit auf schriftliche Frage oder die Leistungsabrechnung sind wichtige Kriterien für die Kundenwahrnehmung.
  • Bewertung Service vom 09. Juni 2021
    Die Fristen zwischen dem Einreichen meiner Kosten und der Leistung dauern länger als 30 Tage. Wie soll ich dabei rechtzeitig meine Rechnungssteller bezahlen können ?
  • Bewertung Service vom 08. Juni 2021
    Für die Abrechnung und Erstattung der Leistung habe sie vom 10.05.bis heute gebraucht!!! Ein m. E. vollkommen unangemessener Bearbeitungs-Zeitraum!
  • Bewertung Service vom 08. Juni 2021
    Bin mit ihrer Erläuterung zwecks Zweitbrille nicht einverstanden ,da ich ein Geschäft ausgesucht habe welches mir und ihnen Geld erspart hat . Bei *** hätte meine brille ca. ***€ gekostet .
  • Bewertung Service vom 08. Juni 2021
    Abrechnungen dauern seit einem halben Jahr viel zu lange und teils 4 bis 5 Wochen!!
  • Bewertung Service vom 05. Juni 2021
    Nicht nachvollziehbare unerträgliche jährliche Beitragserhöhungen.
    Sehr restriktiv bei physiotherapeutischen Hilfsmitteln.
    Kann nur jedem von einer privaten KV abraten.
  • Bewertung Service vom 04. Juni 2021
    Die Bearbeitungszeit der Abrechnungen ist in den letzten Monaten stark gestiegen (mehr als 3 Wochen), so dass das Zahlungsziel schwierig zu erreichen ist.