Widerrufsrecht bei Online-Reisebuchung

Leider keine Chance

Jeder weiß es: Verträge im Internet kann man 2 Wochen lang widerrufen. Das gilt auch für online gebuchte Reisen. Oder etwa nicht?

Widerrufsrecht bei Online-Reisebuchung

Allein im letzten Jahr buchten 16 Mio. Deutsche ihren Urlaub im Internet. Wichtig ist deshalb der Verbraucherschutz auch bei Reisebuchungen im Internet. Stellt sich die Frage, ob das 14-tägige Widerrufsrecht vom Online-Shopping auch bei der Online-Reisebuchung gilt.

Leider muss man die Frage mit einem klaren "Nein" beantworten. Denn Reiseverträge sind vom sonst für Internetkäufe üblichen Widerrufsrecht von 2 Wochen ausgenommen. Die Vorschriften über Verbraucherverträge gelten nur bedingt für Reiseverträge: § 312 II Nr. 4 i.V.m. § 312 a Nr. 1, 3, 4, 6 BGB.

Die einzige Möglichkeit, den Reisevertrag rückgängig zu machen, ist ein offizieller Rücktritt von der Buchung. Wobei dann der Veranstalter eine Stornogebühr erheben darf.

Das könnte Sie auch interessieren:

Damit Sie Ihr gutes Recht bekommen

Hier finden Sie garantiert den passenden Tarif. Z. B. den umfassenden Privat-Rechtsschutz für die Lebensbereiche Privat, Beruf, Wohnen und Verkehr.

Ähnliche Beiträge: