Widerrufsrecht bei Online-Reisebuchung

Leider keine Chance

Jeder weiß es: Verträge im Internet kann man 2 Wochen lang widerrufen. Das gilt auch für online gebuchte Reisen. Oder etwa nicht?

Allein im letzten Jahr buchten 16 Mio. Deutsche ihren Urlaub im Internet. Wichtig ist deshalb der Verbraucherschutz auch bei Reisebuchungen im Internet. Stellt sich die Frage, ob das 14-tägige Widerrufsrecht vom Online-Shopping auch bei der Online-Reisebuchung gilt.

Leider muss man die Frage mit einem klaren "Nein" beantworten. Denn Reiseverträge sind vom sonst für Internetkäufe üblichen Widerrufsrecht von 2 Wochen ausgenommen. Die Vorschriften über Verbraucherverträge gelten nur bedingt für Reiseverträge: § 312 II Nr. 4 i.V.m. § 312 a Nr. 1, 3, 4, 6 BGB.

Die einzige Möglichkeit, den Reisevertrag rückgängig zu machen, ist ein offizieller Rücktritt von der Buchung. Wobei dann der Veranstalter eine Stornogebühr erheben darf.

Das könnte Sie auch interessieren:

Damit Sie Ihr gutes Recht bekommen

Hier finden Sie garantiert den passenden Tarif. Z. B. den umfassenden Privat-Rechtsschutz für die Lebensbereiche Privat, Beruf, Wohnen und Verkehr.

Ähnliche Beiträge: