Menü Menü

Telefon

Chat

E-Mail

Vermittler

Schaden

Social Media

Social

Telefon

Gebührenfrei in Deutschland

0800 3746 - 000

Aus dem Ausland
+49 211 477 - 7100

Gerne rufen wir Sie kostenlos zurück:

Bitte um Rückruf
Chat

Wir beantworten Ihre Fragen

von 07-19 Uhr, Mo-Fr

Chat starten
E-Mail

Schreiben Sie uns eine E-Mail.
Oder eine Chatnachricht.

Dann antworten wir Ihnen
noch schneller. Aber genauso kompetent.

E-Mail schreiben
Vermittler

Lassen Sie sich persönlich vor Ort beraten:

Vermittler finden
Schaden melden

Melden Sie Ihren Schaden einfach und schnell:

Per Telefon Online melden

Der DFB-POKAL-TOURBUS rollt

Der DFB-Pokal feierte seine 75. Spielzeit. Zur Jubiläumssaison haben ERGO und der DFB die beliebte Trophäe an historische Orte der Pokalgeschichte gebracht. Zum Höhepunkt der Tour machte der DFB-POKAL-Bus am Olympiastadion in Berlin Halt. Schau die hier alle Highlights der diesjährigen Tour an.

  • Die DFB-POKAL-TOUR ist bundesweit von A-Z unterwegs, startend bei Z wie Zugspitze. Vom höchsten Punkt Deutschlands aus schicken ERGO und der DFB den Pokal an besondere Orte der Pokalgeschichte.
  • Der FC St. Pauli erreicht in der Pokal-Saison 2005/2006 das Halbfinale und schaltet dabei gleich zwei Erstligisten aus. Neben dem SV Werder Bremen muss sich auch Hertha BSC dem Kiezklub geschlagen geben. Der HSV holt den Pokal 1963, 1976 und 1987 an die Elbe.
  • Der SV Werder Bremen gewinnt in den 90er Jahren gleich dreimal den DFB-Pokal. 1991, 1994 und 1999 holen die Grün-Weißen den Pokal an die Weser. Die Bremer sind die aktuell heimstärkste Pokalmannschaft: In den vergangenen 38 Heimspielen im DFB-Pokal kam Werder immer eine Runde weiter.
  • 2003/2004: Unbezwingbare Festung Tivoli – der damalige Zweitligist Alemannia Aachen schaltet den FC Bayern München und Borussia Mönchengladbach aus und steht anschließend im Pokalfinale gegen Werder Bremen.
  • Die Eintracht aus Trier bezwingt nicht nur UEFA-Cup-Sieger FC Schalke 04, sondern auch Champions-League-Sieger Borussia Dortmund. Rudi Thömmes schießt beide Male den Siegtreffer und wird so zum Pokalhelden.
  • Der TSV Siegen gewinnt zwischen 1986 und 1993 fünf Mal den DFB-Pokal der Frauen, viermal davon in Serie. Auf dem Weg zum dritten Titel in Folge erzielt Silvia Neid 1988 nicht nur einen lupenreinen Hattrick, ihre Direktabnahme zum 2:0 wird auch noch zum Tor des Monats gewählt.
  • 1994/1995: Inbegriff einer Pokalsensation – der Amateurverein TSV Vestenbergsgreuth schlägt den FC Bayern München mit 1:0. Die Bayern-Profis scheiden damit in der 1. Runde aus, während die fränkischen Amateure weiterkommen. Torschütze: Roland Stein.
  • 2014/2015: Als erster Verein gewinnt der VfL Wolfsburg in einer Saison beide DFB-Pokale. Sowohl beim Finale der Frauen in Köln als auch beim Finale der Männer in Berlin jubeln nach Abpfiff die Wölfe.
  • Der 1. FC Magdeburg feiert in der Saison 2000/2001 den größten Pokaltriumph der Vereinsgeschichte: Der damalige Oberligist schaltet in der 2. Runde den Titelverteidiger FC Bayern München im Elfmeterschießen aus. Darüber hinaus schlagen die Magdeburger bei ihrem Vormarsch bis ins Viertelfinale auch den Karlsruher SC und den 1.FC Köln.
  • 1996/1997 Regionalligist im Höhenflug – Energie Cottbus im Pokalfinale gegen den VfB Stuttgart. Zuvor siegen sie unter anderem gegen den FC St. Pauli, den Karlsruher SC, den MSV Duisburg und den VfL Wolfsburg.
  • Furchtlos und ohne Respekt vor großen Namen – der FC Carl Zeiss Jena marschiert zunächst von der Oberliga in die 2. Bundesliga. 2007/2008 bezwingen die Jenaer dann den amtierenden Pokalsieger 1. FC Nürnberg und den Meister VfB Stuttgart. Der Lauf endet erst im Halbfinale gegen Borussia Dortmund.
  • Anlässlich des DFB-Pokalfinales macht die DFB-POKAL-TOUR in Berlin halt. Die Tour ist dabei Teil des offiziellen Fanfestes des DFB auf dem Olympischen Platz vor dem Olympiastadion.

Tour virtuell erleben

DFB-POKAL-TOUR virtuell erleben
Wer in diesem Jahr nicht persönlich für einen Besuch in unserem rollenden Pokalmuseum vorbeischauen konnte, erhält hier die Gelegenheit für einen virtuellen Tour-Besuch.
360°-Rundgang durch den Tourbus

Erlebe unser rollendes Fußballmuseum: Wir nehmen dich mit auf einen 360°-Rundgang durch unsere Ausstellung im dreistöckigen Tourbus. Entdecke selbst legendäre Momente und fast vergessene Geschichten aus 75 Spielzeiten im DFB-Pokal.

Ausstellung

In unserem Tourbus erwarten dich auf drei Ebenen besondere Stücke unserer Ausstellung aus 75 Spielzeiten DFB-Pokal. In der Fotogalerie kannst du dir schon mal einige von ihnen anschauen.

DFB-Pokal: Balltragekind Basti wird überrascht

Überraschung gelungen! Bastian ist das ERGO Balltragekind für das DFB-Pokalfinale am 19. Mai in Berlin. Er ist aus tausenden Bewerbern ausgelost worden. Seine Freude darüber ist riesig, seht selbst!

DFB-POKAL-TOUR bei Home Trophy Gewinner Steffen

Der DFB-Pokal hat auf seiner DFB-POKAL-TOUR am Vatertag einen Zwischenstopp in Sehlde bei Salzgitter eingelegt. Genauer gesagt bei Steffen Stotz. Er ist einer der glücklichen Gewinner, die sich den goldenen Pokal nach Hause holen durften.

Siegen

Video vom Tour Stopp

Trier

Video vom Tour Stopp
Bergwerk
Die Pokaltour ist im Herzen des Ruhrgebiets unterwegs. Im Bergwerk Prosper Haniel schwelgt der zweifache Pokalsieger-Trainer Huub Stevens in Pokalerinnerungen und gibt einen persönlichen Ausblick auf die Halbfinalpartie vom FC Schalke 04 gegen die Frankfurter Eintracht.
Zugspitze
Gemeinsam zu Besuch auf Deutschlands höchstem Gipfel: Der DFB-Pokal und Stefan Effenberg, zweimaliger Pokalsieger mit Borussia Mönchengladbach und dem FC Bayern München. Von dort aus schicken ERGO und der DFB den Pokal an besondere Orte der Pokalgeschichte.
OLG Köln
„Der Pokal hat seine eigenen Gesetze“ – in den vergangenen 75 Spielzeiten hat es im DFB-Pokal immer wieder Überraschungsmomente gegeben. Bei den Richtern vom Oberlandesgericht Köln wird diesem Phänomen noch einmal nachgegangen.
Erlebe mutige Pokal-Momente

75 DFB-Pokal-Spielzeiten brachten etliche große Pokalmomente, bei denen Mut und Wille entscheidend für den Erfolg waren. Erlebe die Pokalhelden von damals noch einmal und schau dir hier deren mutigste Momente an.

Werde Balltragekind

Einmal an der Seite der Spieler und Schiedsrichter auf den Platz laufen und dabei noch den offiziellen Spielball zum Anstoßpunkt bringen. Dieses tolle Erlebnis ermöglicht ERGO in jeder Saison 64 Kindern zwischen sechs und zehn Jahren.

Pokalübergabe
Der offizielle Startschuss: Im Rahmen der Halbfinalauslosung im Deutschen Fußballmuseum (Dortmund) übergibt DFB-Vizepräsident Peter Frymuth die Trophäe an die DFB-POKAL-TOUR 2018.