Unsere Stärke:

Spezielle Vorsorge für Vereins- und Verbandsmitglieder

Ihre Vorteile als Mitglied eines Vereins oder Verbandes

Wenn Sie Mitglied eines Vereins oder Verbandes sind, mit dem wir kooperieren, können Sie die Vorsorge durch eine Gruppenversicherung vornehmen. Zusätzlich zu Ihnen können auch Ihr Ehegatte oder Ihr in häuslicher Gemeinschaft lebender Partner versichert werden.
Diese Vorteile aus der Verbandsvorsorge haben Sie - sofern dies über Ihren Verein/Verband möglich ist:

  • günstige Beiträge
  • keine Gesundheitsfragen für Sterbegeld- und Unfallversicherung
  • vereinfachte Gesundheitsfragen für die Pflegerenten-Risikoversicherung
  • bis zum 80. Lebensjahr können Sie einsteigen.

Kein Verbandsmitglied?

Sie sind noch kein Mitglied in einem Verein oder Verband und kennen deshalb auch noch nicht die vielfältigen Vorteile und Vergünstigungen? Kein Problem - einer unserer Spezialisten in Ihrer Nähe kann Sie beraten.

Sterbegeldversicherung
Sterbegeldvorsorge

Die Sterbegeldversicherung schützt Hinterbliebene vor finanziellen Belastungen durch eine Bestattung.

Unfallversicherung
Volks-Unfallversicherung mit NotfallHilfe

Niemand denkt gerne an die Folgen eines möglichen Unfalls. Dabei passieren mit rund 70% die meisten Unfälle in der Freizeit und damit genau dort, wo die gesetzliche Unfallversicherung nicht leistet.

In Bewegung bleiben

Sport tut gut

Sport tut gut: Es macht körperlich fit und sorgt für seelischen Ausgleich. Mehr als 25 Millionen Deutsche sind in Sportvereienen aktiv.

Als eine der letzten Bastionen ehrenamtlicher Tätigkeit sorgen Vereine dafür, dass Menschen aller Altergruppen für meist wenig Geld Spaß an Bewegung haben.

Die mittelstärkste Gruppe stellen die Hobbykicker: Fast 6,3 Millionen Deutsche sind derzeit in Fußballvereinen aktiv. Nur 14 Prozent von ihnen sind Frauen - anders als bei den Turnvereinen, deren rund fünf Millionen Mitglieder zu 70 Prozent weiblich sind.

Beliebte Vereinssportarten sind mit rund 1,8 und 1,6 Millionen Anhängern auch Tennis und Schießen.

Freizeitaktivitäten

Versicherungsbedarf für die Zielgruppe 55plus

Senioren sind eine aktive Personengruppe - dies zeigen die vielen Freizeitaktivitäten, die häufiger von ihnen ausgeübt werden.

Am weitesten verbreitet sind Verabredungen mit Freunden, Bücher lesen/ Musik hören sowie Gartenarbeiten, Heimwerken und Handarbeiten. Jeder zweite (49 %) verreist häufiger.

Sparziel Nummer eins ist bei Personen ab 50 Jahren "Geld für unvorhersehbare Notfälle" zurückzulegen, gefolgt von dem Ziel "Rücklagen für den späteren Lebensunterhalt" zu bilden.

Gerade die Vorsorge für den späteren Lebensunterhalt hat innerhalb der vergangenen Jahre deutlich an Bedeutung gewonnen. Insbesondere die 50- bis 59-Jährigen sparen für die Absicherung des Lebensabends, während Senioren ab 70 Jahren vermehrt Geld für Kinder/Enkelkinder, Pflegebedürftigkeit und Beerdigungskosten zurücklegen.

Wir beraten Sie gerne.

0800 / 3746 - 925

(gebührenfrei in Deutschland)
Sie erreichen uns Mo. - Fr. von 8.00 -19.00 Uhr

oder schreiben Sie uns